Auftakt unserer Triathleten beim 28. Fürstenwalder Crossduathlon

Der 28. Fürstenwalder Cross-Duathlon ist gestern zum fünften Mal in Rauen ausgetragen worden. Vom Einsteiger bis zum erfahrenen Wettkämpfer begaben sich Triathleten des Luckauer Läuferbund e.V. erneut auf den schwierigen Kurs...

 

©Foto LLB (zum Vergrößern aufs Bild klicken)  

Ein Wettkampfbericht von Thomas Vanselow (LLB e.V.)

Es war ein schöner Tag in Rauen. Die Sonne schien, es war warm. Nur wenige Starter fanden nach Rauen. Aber die, die da waren, waren wegen des Sports gekommen. Und wegen der Herausforderung, die die Strecke in Rauen bietet. Die Strecken sind nicht lang. Es gibt eine 6,5 km lange Runde, die zuerst laufend bewältigt werden muss. Danach wird sie noch drei Mal mit dem Mountainbike gemeistert. Diese Runde hat es aber in sich. Es gibt lange Anstiege und lange Abfahrten. Es gibt kurze und steile Anstiege und Abfahrten. Und da sind in jeder Runde diese knapp 130 Meter bergauf. Natürlich geht es sie auch wieder runter. Aber das heißt nicht, dass es leicht ist, bergab zu fahren. An der einen und auch anderen Stelle muss man sich schon ein Herz fassen, um schnell von oben nach unten und dann meist wieder hoch zu kommen. 

©Foto LLB (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Den Abschluss des Duathlons bildet dann noch ein flacher Cross-Lauf auf Waldwegen, der 3 km lang und eigentlich auch ganz zügig zu laufen ist. Wenn man denn noch Reserven hat. Und ganz ehrlich, die hatten die Starter des Luckauer Läuferbundes heute. Und auch das Herz, die Strecke schnell zu fahren. Und der Lohn war ein Tag in bester Gesellschaft und viel Spaß und Bewegung. Gute Platzierungen in der Brandenburger Landesmeisterschaft im Cross-Duathlon waren da sicher nur das Sahnehäubchen. 

Zum Gewinn des Landesmeistertitels können wir Andrea Schulz und Thomas Vanselow gratulieren. Über den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften können sich Birgit Sander, Mario Hädicke und von unserem Partnerverein in der Startgemeinschaft für den Brandenburg-Cup, Dorit Blanke freuen. Auch Euch Dreien verdiente, herzliche Glückwünsche. Dieses Mal hat es nicht gereicht für eine Platzierung auf dem Treppchen, aber großen Respekt und einen Glückwunsch, diese Strecke gemeistert zu haben, haben sich ebenfalls Karsten Apel und Gerrit Nabrat erkämpft. 

 

©Foto LLB (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Besonders zu erwähnen ist auch der Youngster am Start, Pit Sander, der sich mit Gleichaltrigen und Breitensportlern auf einer kürzeren, aber nicht weniger fordernden Strecke gemessen hat und einen hervorragenden zweiten Platz in seiner Altersklasse feiern kann. Man darf gespannt sein, ob der Appetit auf dieses Wettkampfformat geweckt ist. 

 ©Foto LLB (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Die Organisatoren vom TV Fürstenwalde haben auch 2019 wieder eine erstklassige Veranstaltung auf die Beine gestellt. Ein herzlicher Dank dafür und ein mindestens ebenso großes Lob an alle Helfer, die diesen Tag für die Sportler so reibungslos gestaltet haben. Der erste Wettkampf im Brandenburg-Cup des Brandenburgischen Triathlon-Bundes ist damit auch gelaufen und wir haben in der Startgemeinschaft schon mal ordentlich Punkte gesammelt. Drücken wir die Daumen, dass es auch weiterhin so klappt. 

 Autor: Thomas Vanselow

weitere Bilder:

   

   

   

 

...nach oben

Redaktion: Daniel Grote