3. Niewitzer Sportfestlauf

Am 28.Juli 2019 begrüßte die SG Hertha Niewitz die Teilnehmer des 3. Sportfestlaufes

 

In diesem Jahr auch etwas ganz Besonderes, denn der Verein feiert sein nunmehr 95-jähriges Bestehen. Trotz der Sommerferien und den tropischen Temperaturen folgten über 70 Läuferinnen und Läufer der Ausschreibung zum Lauf. Der Startschuss hierfür erfolgte pünktlich um 10:00 Uhr. Unsere Kleinsten liefen über 950 m als Erstes ins Ziel. Bei den Mädchen siegte Timea Mende aus Calau in einer Zeit von nur 4:03 min, dicht gefolgt vom Erik Peukert vom TSG Lübbenau e.V. bei den Jungen in 04:18 min.


Im Anschluss fiel auch für alle anderen angebotenen Distanzen der Startschuss. Mit einer neuen Streckenführung, sommerlicher Hitze, einigen Höhenmetern sowie teils sandigem Untergrund kamen die künftigen Finisher ordentlich ins Schwitzen. Nach gut 2,5 km kam für alle Läuferinnen und Läufer der erste Erfrischungspunkt und zugleich die Wende der 4,75 km Strecke. Nun war es nicht mehr weit und der „Turbo“ wurde eingelegt. In nur 20:29 min lief Pius-Tewes Kriehn aus Calau als erster Junge ins Ziel. Bei den Mädchen belegte Melina Oswald vom Luckauer Läuferbund e. V. in 25:08 min den 1. Platz.


Während alle Läufer der 4,75 km Strecke sich dem Ziel näherten, wurden von den „Größeren“, die längeren Distanzen bewältigt. Ausgehend vom ersten Erfrischungspunkt wurde, je nach Streckenlänge, eine oder zwei Schleifen inmitten schöner, ländlicher Umgebung zurückgelegt. Am Ende kamen alle Läufer gesund ins Ziel.


Über einen Pokal sowie einen Gutschein (Kletterwald Lübben) durfte sich Marcel Peukert vom TSG Lübbenau e.V. freuen. Er siegte in nur 45:45 min auf der 9,5 km Distanz. Bei den Damen belegte Jana Heinrich vom Potsdamer Laufclub in nur 48:26 min den 1. Rang und erhielt einen Pokal und einen Gutschein vom Spreewald Parkhotel „Van der Falk“.

Schon als sich viele Läufer von den Strapazen erholten und ihre verloren gegangene Energie wieder auftankten, erblickte man bereits die ersten Finisher der knapp 15 km langen Strecke. Vom Luckauer Läuferbund e.V. erkämpfte sich Christian Brümmer in der fantastischen Zeit von 1:05:05 h den Sieg. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Thomas Keitel (Leipzig) und Jörg Gieske (Asphaltschleifer Heidesee).

Wärend die kleinen und großen Teilnehmer sich sportlich abmühten, sorgten das Sportlerheim  „Dominik“ aus Schönwalde und der Getränkewagen der SG Hertha Niewitz für das leibliche Wohl aller Aktiven und Zuschauer.
Wir danken allen fleißigen Helfern, den Streckenposten sowie der Feuerwehr Niewitz für diesen reibungslosen Ablauf während der Durchführung des Laufes und freuen uns, Euch auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

zu den Ergebnissen...hier

Autor: Maret Oswald

Redaktion: Daniel Grote

Bildgalerie (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 

Es wurde nichts gefunden.