3. Schlossinsellauf in Lübben

Außer Atem geratene Menschen, dampfende Körper und hochrote Gesichter – die Teilnehmer des 3. Schlossinsellaufes haben am Sonntagvormittag alles gegeben, trotz der hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad Celsius. Ideales Laufwetter sieht halt anders aus!

 

Am vergangenen Sonntag ging die 3. Ausgabe des Schlossinsellaufes in Lübben über die Bühne. Gut 400 Läufer bewältigten Strecken von 550 m bis hin zum Halbmarathon…auch Mitglieder des LLB e. V. gingen wieder an den Start.

(zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken)

Viele Läuferinnen und Läufer ließen sich von der Hitze allerdings nicht schrecken. Rund 400 Sportler hatten sich im Vorfeld für den Lauf angemeldet. Damit erreichte der Lauf zwar nur die Hälfte der Starterzahl aus dem Jahr 2019, aber das lag wohl eher an der allgemeinen Unsicherheit in Folge der Corona-Pandemie und nicht an den hohen Temperaturen.

„Endlich wieder echte Wettkämpfe“ hörte man dagegen von vielen Läufern und so war es dann auch!!! Die Laufveranstaltung war wieder super organisiert, obwohl doch noch wenige Tage zuvor wegen Corona nicht einmal an größere Laufveranstaltungen zu denken war. Der Evangelische Schulverein Lübben e.V. hat hier aber ganze Arbeit geleistet.

Alkoholfreie Getränke standen bei allen Teilnehmern hoch im Kurs. Es war eine wahre Hitzeschlacht. Bei diesen Temperaturen kamen viele Läufer an ihre körperlichen Grenzen. Jedoch tat dies der allgemeinen Stimmung des Laufs keinen Abbruch. Währenddessen die 550 m-, 1100m-, 2200m- und 3300m-Läufer munter ihre Runden auf der Schlossinsel drehten, verlief die Strecke für die 5km-, 10km- und Halbmarathon-Teilnehmer vorbei an Wiesen, Felder und Fließe über asphaltierte und unbefestigte Wege durch das einmalige Landschaftsbild des Spreewaldes.

 

Vom Luckauer Läuferbund e.V. gingen 9 Läuferinnen und Läufer auf den angebotenen Strecken an den Start. Unser jüngstes Vereinsmitglied, Levi Huxol, drehte dabei so richtig auf und kam mit einer Zeit von nur 00:05:31 h über die 1100 m ins Ziel. Oliver Grote belegte auf den 3300 m den Gesamt 3. Platz bei den Jungen und damit den 2. Platz in der AK MJU16. Ruben Arnold kam auf gleicher Streckenlänge ebenfalls auf den 2. Platz in der AK MJU 18.

Anja Reineccius erkämpfte sich den Gesamt 3. Platz über die Halbmarathondistanz in einer tollen Zeit von 01:58:38 h. Marina Drewitz holte sich gar den 1. Platz in der AK W30 auf den 21,1 km.

Außerdem waren Mario Hädicke (AK-Platz 5 M40) und Manfred Klosa (AK-Platz 2 M70) auf den 10 km, sowie Antje Grote (AK-Platz 2 W45) und Daniel Grote (AK-Platz 2 M50) auf den 5 km unterwegs.

Fotos: LLB e.V.

Alle Ergebnisse kann man unter diesem Link abrufen.


Bleibt nur zu hoffen, dass die Inzidenzen immer weiter fallen und der 4. Schlossinsellauf auch wieder Bestandteil unser Spreewaldcup-Laufserie ist. Unsere Planungen für den Spreewaldcup 2022 haben bereits begonnen.  

Euer LLB

Autor/Redaktion: D. Grote

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wurde nichts gefunden.